PageSpeed optimieren - Ladezeiten reduzieren

PageSpeed optimieren - Ladezeiten reduzieren

Mehr als 50 % aller Suchanfragen erfolgen über mobile Endgeräte. Ist die PageSpeed, auch als Sitespeed bezeichnet, zu gering, hat dies eine erhöhte Abbruchrate zur Folge. Denn die Nutzer sind bezüglich der Ladezeiten von Websites verwöhnt und strafen langsame Seiten ab. Dies gilt ebenfalls für Google. Als elementarer Bestandteil der Usability ist die PageSpeed für Google seit 2010 ein bedeutender Rankingfaktor und erhält einen immer höheren Stellenwert in der Suchmaschinenoptimierung.

Kurze Ladezeiten erhöhen die Conversionrate

Viele Seitenbetreiber optimieren Ihre Website hinsichtlich der User-Experience und des User Interfaces und bieten den Nutzern eine auf den ersten Blick perfekte Page. Der Content ist auf alle Rankingfaktoren abgestimmt, bietet dem Besucher den erforderlichen Mehrwert und eine hohe Keywordrelevanz ist selbstverständlich. Trotzdem findet sich die Website kaum an den vorderen Rankingplätzen. Denn ein zu langsamer Seitenaufbau strapaziert die Geduld des Besuchers und er verlässt die Website zugunsten des Konkurrenzangebotes. Die Folge: Eine kontinuierlich fallende Conversionrate bei schlechterem Ranking.
Kurze Ladezeiten erhöhen die Conversionrate

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Interesse an unserem PageSpeed-Angebot? Füllen sie unser Kontaktformular aus, und wir melden uns bei Ihnen!

Sie können dann mit uns Ihre indiduellen Anforderungen und Konfigurationswünsche besprechen, und sich ein unverbindliches Angebot erstellen lassen.